Get Adobe Flash player

Tits ‘n’ Cops and a watchdog

Screenshot_20190425-181416_My TracksFor translation just clic on your flag.

Wir sind abends dann noch bis Willow Creek, CA weitergefahren. Das ist ein kleiner Ort an einem kleinen Fluss, sehr malerisch in den Bergen gelegen und der kam uns gerade recht. Auf der Suche nach einem Übernachtungsplatz hatte unsere App iOverlander uns zunächst einen Platz vor Willow Creek empfohlen, auf dem das Übernachten möglich gewesen wäre. Als wir aber an den kleinen Fluss fuhren, war alles so idyllisch, dass wir nichts widerstehen konnten und uns entschieden, dort für die Nacht zu bleiben, obwohl ein großes Schild uns darauf hinwies, dass das nicht erlaubt war. Da aber so viele Campingplätze in der Umgebung noch gar nicht geöffnet sind, die meisten scheinen erst Anfang Mai aufzumachen, dachten wir, dass wir es einmal probieren sollten. “Oder glaubst du, dass heute noch jemand hier auftaucht und kontrolliert? Na also”, sagte ich zu Ulla.

Wir hatten gerade unsere Sachen ausgepackt, als zwei Nixen aus dem Fluss stiegen und zu dem Auto neben uns gingen. Ich habe ja schon viel gelesen über amerikanische Prüderie. Angeblich zeigen sich Amerikaner nie nackt in der Öffentlichkeit, oben ohne Baden wie in Frankreich ist in Amerika generell nicht möglich, so heißt es. Offensichtlich waren sämtliche Autoren, die ich bis dato gelesen hatte, noch nie in Willow Creek. Denn diese beiden jungen Frauen straften all das Gerede lügen als sie sich ganz ungeniert ihre Bikinis auszogen. Leider waren alle beide in der 5XL Klasse mit Busen,

die den Vergleich mit den riesen Pampelmusen, wie wir sie am Straßenrand in Kalifornien öfter angeboten bekommen hatten, durchaus nicht scheuen mussten. Ich dachte, ich müsste erblinden. Ich meine, wie ist das überhaupt geregelt? Kann sich jeder bei Walmart einen Bikini kaufen und mit dem dann in der Öffentlichkeit herumlaufen? Gibt es eigentlich keine Warnschilder ab Größe 2XL, diese Exemplare nicht in der Öffentlichkeit zu tragen? Wer kümmert sich eigentlich um sowas, oder macht da jeder, was er will? Die Politik steckt doch sonst in alles ihre Nase. Wie dem auch sei, es war ein sehr, sehr schöner Abend am Fluss in Willow Creek. Wir werden diesen Aufenthalt in bester Erinnerung behalten. Und er wird uns auch schon deshalb unvergesslich bleiben, weil wir am nächsten Morgen um 5 Uhr geweckt wurden.

20190426_080127Klong. Klong. Klong. “Sheriff’s Office. Police” – Klong. Klong. Klong. “The sheriff’s office. Please open the door.”

“Yup, I’ll be right with you,” ich ziehe mir die Brille auf und mache die Tür auf.

Ein junger Mann in Uniform und Baseballkappe leuchtet mir mit einer Taschenlampe ins Gesicht: “Good morning, Police, Sheriff’s Office. – Oh, Hi puppy.”

Harpo ist aufgewacht und schaut vorne aus dem Fenster.

Hi puppy?, denke ich, das ist unser Wachhund, von wegen puppy. Allerdings sagt unser Wachhund keinen Ton, sondern sieht sich nur alles interessiert an.

“Good morning”, sagt der Sheriff “This is no camping area. You can’t stay here. This is a high crime area mostly drug related, Mariuhana. There are a lot of vagabonds around, you shouldn’t camp here. There is a campground where you can stay, however. It’s around twenty minutes from here.”

“Well, can we maybe stay until morning?” After all it’s in the middle of the night or so I thought.

“It’s morning already, a quater past five”, says the deputy.

“Yeah, well I was thinking after breakfast.”

“That’s OK”, says the sheriff, “but you should really be more careful. You must watch your bikes too. You’re not from here, right? Where do you come from?”

“Germany.”

“Oh, really, I was in the army in Germany, Kaiserslautern.“ Had a good time. Where are you going?”

“To the coast probably.”

“Well, be careful. There are a lot of homeless in the area. Take care.”

20190426_080947Später treffen wir noch zwei weitere Frauen. Eine schiebt einen Einkaufswagen mit ihren Habseligkeiten vor sich her. Die andere macht Frühsport und kommt vorbei, um Harpo zu begrüßen. “We had a visit from the sheriff this morning”, sage ich, “he told us that there were a lot of drug related crimes in the area ,especially because of Mariuana. That true?”

“Oh yes”, she says “there are a lot of crimes around here. It depends on the time of day. I’ve seen dead body floating down the river a couple of months ago. They don’t believe me but I’ve seen them. They legalised Mariuana but with all the government regulations a lot of people had to go out of business. Now they have illegal greenhouses all over the mountains. When we had the big fire last year the rangers couldn’t go into the forest without protection because people would start shooting to protect their plants. Everybody seems to be getting into it. They call it the green rush, you know, from gold rush, only now it isn’t gold it’s green. Even older men, normal citizens otherwise want a piece of the action. And then there is the mafia, Russian and especially Bulgarian and of course the Hell’s Angles, and sometimes there’s war between the different groups. Trinity county is especially bad. If you ask me there is nobody looking after the county. Some rich people live there but they don’t have to do anything with largely anybody and so the criminals take over. The sheriff’s totally right, you should’n’t stay here over night.”

“Well, thanks for the info. Stuff like that isn’t written in any app and the travel guides don’t know anything about that either”, I said.

Ultimate_HDR_Camera_20190425_192203

Chose language
简体中文DanskNederlandsEnglishFrançaisDeutschItalianoPortuguêsEspañol
Willkommen
Stable Genius Tour 2018-2019
Follow us

#rocinante
#stablegeniUStour